Rewe BadAbbach 444px

Bad Abbacher - Shu Shu Geschenkideen     BAKEH Banner Daser 222x142 px    BadAbbacher Mitarbeitersuche 2017 222px   BA Banner Hemme 222x142px

Wer hilft diesen Jungs bei den Hausaufgaben?

Korrektur der Telefon-Nummer von Anneliese Bergmann: 
Leider ist uns im Septemberheft ein Fehler unterlaufen, für den wir uns entschuldigen.
Die richtige Nummer: 09405-3649.

Schreiben und Mathe sind die Lieblingsfächer von Milad (7), und sein Bruder Shanin (9) sagt mit leuchtenden Augen: „Ich mag Lesen, Mathe und Sport.“ Die beiden Brüder, die mit ihren Eltern aus Nord-Afghanistan nach Bad Abbach kamen, gehen gern in die Bad Abbacher Grundschule. Und manchmal schauen sie sogar in den Sommerferien in ihre Bücher.

Milad wird die erste Klasse wiederholen, Shanin kommt in die Vierte. Aber sie haben ein Problem: Die Hausaufgaben, die einige Helfer in ihrer früheren Unterkunft am Kohlenschacht täglich betreuten, müssen sie seit ihrem Umzug nach Lengfeld alleine machen. Den Ehrenamtlern fehlt die Zeit, um regelmäßig nach Lengfeld zu fahren. Anneliese Bergmann vom Helferkreis: „Seit der Kohlenschacht als Unterkunft aufgelöst wurde, haben Milad und Shanin dieses Problem. Und auch der zehnjährige Wahid, der im selben Haus wohnt, braucht Unterstützung.“

Es könnte ein gutes Schuljahr für die Kinder werden – wenn sie in Lengfeld Hausaufgaben-Paten finden. „Zu ihnen könnten die drei mit dem Fahrrad kommen.“ Nähere Informationen gibt es bei Anneliese Bergmann, Tel. 09405 / 3649.

Flüchtl. Hausaufgabenhilfe

Vorübergehende Unterbrechung der Wasserversorgung wegen Umbauarbeiten im Pumpwerk Peising - 18.07.

Zur Durchführung dringender Arbeiten im Pumpwerk Peising müssen wir die Wasserversorgung in Peising

am Dienstag, den 18. Juli 2017

von 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr

immer wieder unterbrechen.

Wir empfehlen, für diesen Zeitraum einen ausreichenden Vorrat an Wasser bereitzuhalten, insbe-sondere in den höher gelegenen Gebieten von Peising.

In den tiefer gelegenen Gebieten kann die Wasserversorgung höchstwahrscheinlich eingeschränkt aufrecht erhalten werden. Es wird gebeten, dennoch sparsam mit dem Wasser umzugehen um zu große Druckschwankungen im Netz zu vermeiden.

Sollten Sie trotz Bevorratung dringend weiteres Wasser benötigen, so können Sie dieses im Bauhof Bad Abbach (Gemling 2, 93077 Bad Abbach) zu den og. Zeiten in Ihre Behältnisse abfüllen.

Trotz größter Sorgfalt beim Arbeiten an den Wasserversorgungsanlagen kann es nach Wiederin-betriebnahme zu einer vorübergehenden Trübung des Wassers kommen, die aber unbedenklich ist.

Nach Beginn der Wiederversorgung ist, falls erforderlich, das Wasser solange laufen zu lassen, bis es klar und kühl aus den Zapfstellen austritt.

Sollten Sie Ihr o.g. Objekt vermietet haben, bitten wir Sie, Ihre Mieter in geeigneter Weise zu unterrichten!

Bei Fragen rufen Sie uns bitte an unter der Tel.-Nr. 09405 /95548-0.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Zweckverband zur Wasserversorgung

der Bad Abbacher Gruppe

Weltcup-Sieg für die Kickboxer Kathi und Alex

Bad Abbacher feierten Riesen-Erfolge bei verschiedenen Turnieren

KickboxerMitte Kathi flieser. Weltcup Austr.

Stolz auf ihre Erfolge, v. li: Steffi Gleixner,  Marco Seifert, Katharina Flieser, Pascal Seifert und Michael Huber  Foto : Jungshin

Für Kathi Flieser erfüllte sich in Innsbruck beim Weltcup „Austrian Classics“ ein lang gehegter Traum. Weder eine Österreicherin, Schweizerin, Italienerin, noch Adrienn Kadas aus dem berühmten Kiralyteam aus Ungarn konnten Kathi stoppen. Im Finale traf sie auf die Irin Shauna Bannon, die schon zahlreiche internationale Titel eingefahren hat. Die Spannung war nicht zu überbieten. Überglücklich über diesen Sieg lag sich das ganze Team in den Armen. Die 24-jährige Kickboxerin, die schon lange in der Weltspitze mitmischt, jubelte: „So lange musste ich auf einen Weltcuptitel warten. Endlich ging dieser Traum in Erfüllung!“

Zahlreiche nationale und internationale Titel und auch 2 Vizeweltmeistertitel hat Alex Gleixner der Taekwon-Do-Kickboxschule Jungshin schon gewonnen. Aber ein Weltcupsieg fehlte ihm noch in seiner Sammlung. Endlich gelang dem 26-jährigen auch dieser Coup. Die Pointfighting-Elite gab sich beim Weltcup in Budapest die Ehre. Alles was Rang und Namen beim Pointfighting hat, traf sich in der ungarischen Hauptstadt.

Niemand konnte den Ausnahmeathleten aufhalten. Und so stand Alex zum ersten Mal bei einem Weltcup ganz oben auf dem Treppchen. Seine Schwester Stefanie eiferte ihm nach, schaltete ihre Konkurrentinnen aus, verlor nur im Finale gegen die Italienerin Pantaleo Elena.

Weiterlesen