Informationsabend für Eltern von 10- bis 14- Jährigen

27.10.2022 | 19 Uhr |
kostenfreie Anmeldung unter buergertreff@bad-abbach.de

Fernsehen, Internet und digitales Spielen – elektronische Medien gehören wie selbstverständlich zum Alltag von Kindern und Jugendlichen. Ihnen fehlt aber oft noch die Kompetenz, Chancen und Risiken ihrer Mediennutzung richtig einzuschätzen.
Wir laden Sie ein zum Elternabend „Medien in der Familie – Infoveranstaltung für Eltern von 10- bis 14-Jährigen“. Gemeinsam gehen wir z. B. der Frage nach, wie Kinder und Jugendliche Medieninhalte wahrnehmen und was bei problematischen Inhalten und übermäßigem Medienkonsum zu tun ist. Ein medienpädagogisch geschulter und erfahrener Referent gibt Ihnen unter den Schlagworten Verständnis – Verantwortung – Kompetenz praktische Tipps, wie Sie Ihr Kind im Umgang mit Medien begleiten und fördern können.
Die Stiftung Medienpädagogik Bayern stellt für die Informations-veranstaltungen kostenfrei Referenten des Medienpädagogischen Referentennetzwerks Bayern zur Verfügung. Das Projekt wird von der Bayerischen Staatskanzlei gefördert.

Da stimmte etwas nicht ...

In der Bildunterschrift des Schülerlotsen-Textes ist uns im September-Heft ein Fehler unterlaufen: Richtig muss es heißen: Bürgermeister Dr. Benedikt Grünewald dankte Manuela Seidel, Vorsitzende der Schülerlotsen Foto: Michaela Glatzel

Zu Besuch bei den letzten Kelten Bayerns

Archäologische Wanderung zum Kloster Weltenburg

Kelheim. Die DOLINA Gesellschaft für Landeskunde lädt alle historisch
Interessierten ein zur archäologischen Wanderung „Mauern –
Gruben – Tore“ mit Dr. Bernd Sorcan, Leiter des
Kelheimer Archäologischen Museums. Treffpunkt ist am 2. Juli um 10.15 Uhr im
Museum, Lederergasse 11. Nach dem kurzen Besuch der keltischen
Abteilung des Archäologischen Museums geht es vorbei am romantischen
alten Hafen und dem Ludwig-Donau-Main-Kanal. Auch hier begegnet man
der keltischen Geschichte der Stadt. Auf dem Weg vorbei an der
Befreiungshalle mit dem wunderbaren Blick auf Kelheim und den
Donaudurchbruch erfahren die Teilnehmer Details über diese
riesige Befestigungsanlage, die zahllosen Schürfgruben und was ein
Zangentor ist. Dr. Sorcan präsentiert die spannende Geschichte der
letzten Kelten Bayerns vor über 2000 Jahren – wie sie lebten, wie sie
arbeiteten und wie sie es schafften, über 600 Hektar Gelände
mit rund 10 Kilometern Mauer zu umfrieden. Er eröffnet einzigartige
Einblicke in das Innere dieser Mauern und erklärt den Unterschied
zwischen natürlichen Dolinen und Erzschürfgruben.
Die Wanderung endet gegenüber dem Kloster Weltenburg. Zum Abschluss winkt eine gemütliche
Einkehr im Biergarten des Klosters Weltenburg.
Überfahrt zum Kloster mit Zillen. Rückfahrt mit der weißen Flotte. Die
Veranstaltung findet bei jedem Wetter statt, notfalls wird sie an die
Bedingungen angepasst. Gutes Schuhwerk wird empfohlen.
Wer nicht zu Fuß den steilen Weg zur Befreiungshalle gehen will, kann
mit der Ludwigsbahn hochfahren.
Dauer der Wanderung ca. 3 Stunden. Kosten der Führung im Museum und
Wanderung 8 €. Die Zillenfahrt kostet 1,50 €, Schifffahhrt 7,50 €,
Ludwigsbahn 5 €.
Wünsche und Angebote von Fahrgemeinschaften werden unter Tel. 09441
2531, 0171 7230226 oder info@dolina.de entgegengenommen.

gem veranstaltungen dolina